Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hardheimer Handballer!


Nächstes Heimspiel

Der Tabellenführer zu Gast in Hardheim


Spielübersicht:

1. Mannschaft Badenliga

Sa, 04.03.17, 17:30  SG PF/Eutingen 2 - HG Oftersheim/Schw. 2

Sa, 04.03.17, 19:00  TSG Wiesloch - TV Hardheim

Sa, 04.03.17, 19:30  TSV Viernheim - HSG St.Leon/Reilingen

Sa, 04.03.17, 20:00  TSV Birkenau - TV Knielingen

So, 05.03.17, 17:00  TG Eggenstein - TV Friedrichsfeld

So, 05.03.17, 17:30  SG Stutensee-Weingarten - TSG Plankstadt

So, 05.03.17, 17:30  TV Bretten - HSV Hockenheim


2. Mannschaft (Bezirksklasse Heilbronn-Franken)

spielfrei


3. Mannschaft (Kreisklasse B Heilbronn-Franken)

spielfrei


Damen HSG Odenwald-Bauland 1 (Kreisklasse A1 Heilbronn-Franken)

Sa, 04.03.17, 18:15  HSG Odenwald-Bauland -TSV Hardthausen 2


Damen HSG Odenwald-Bauland 2 (Kreisklasse A2 Heilbronn-Franken)

Sa, 04.03.17, 16:30  HSG Odenwald-Bauland - HC Bad Wimpfen 2



Fanartikel sind ab jetzt verfügbar!


Gewinnspiel

Fiebern Sie mit unserem Badenligateam und gewinnen tolle Preise!

 

Über die komplette Saison veranstalten die Hardheimer Handballer ein Gewinnspiel mit tollen Preisen!

 

Wer permanent mit Anwesenheit glänzt und unsere Mannschaft hierbei auch unterstützt, hat am Ende der Saison die größte Gewinnchance.

 

Wie funktioniert’s:

 

Unter allen Dauerkarten- und Tageskarten-inhabern für die Heimspiele der Saison 2016/17 verlosen wir am letzten Heimspiel attraktive Preise.

 

Maximal aber nur einen Gewinn pro Teilnehmer. Sollte die/der Gewinner/in nicht anwesend sein, wird ein neuer Gewinner/in gezogen!

 


Ausrüstung

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die neuen Trainingsanzügen und weiteren Sportartikeln zu bestellen!

 

Diese sind tefonisch bei Carmen Schneider & Melanie Knüttel 0170/2243311 bestellbar.

Download
Flyer Ausrüstung
Flyer Ausrüstung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Aktuelle Berichte

„Nur“ zehn starke Minuten reichen nicht

TV Hardheim verliert mit 28:30 gegen die SG Stutensee und bleibt damit im vierten Spiel in Folge ohne Punkte / Aufholjagd wird nicht belohnt

Der TV Hardheim tritt weiterhin auf der Stelle. Auch am 18. Spieltag der Handball-Badenliga reichte es gegen den starken Tabellenvierten aus Stutensee nicht für einen Sieg. Damit ist die Mannschaft von Trainer Karoly Kovacs seit nunmehr vier Spieltagen ohne doppelten Punktgewinn. 30:28 stand es am Ende einer Partie, in der die Gastgeber die meiste Zeit im Hintertreffen lagen und erst in den letzten zehn Minuten gezeigt haben, was die Mannschaft zu leisten im Stande ist. Ihre an sich grandiose Aufholjagd wurde schließlich nicht belohnt, und damit stand man am Ende erneut mit leeren Händen da.

Die Gäste waren von Beginn an hellwach und bereiteten mit ihrem variantenreichen Angriffsspiel Hardheims Abwehr enorme Probleme. Max Wallert und Kevin Senn, die beiden Leistungsträger der Spielgemeinschaft, drückten der Partie ihren Stempel auf und kamen immer wieder durch schöne Anspiele an den Kreis frei zum Wurf. Auf der Gegenseite hatte der TVH schon in der Anfangsphase mehrere Lattentreffer zu verzeichnen, sich nach den Anlaufschwierigkeiten dann aber immer besser auf den Gegner eingestellt. Das zeigte sich auch im Ergebnis, und Tim Schneider war es vorbehalten, sein Team erstmals in Führung zu bringen (5:4).

Die Antwort der Gäste kam allerdings prompt in Form eines vehementen Zwischenspurts. Ehe sich der TVH versah, lagen die Gäste nach rund 20 Minuten mit 14:8 in Front. Damit kehrte noch mehr Sicherheit in ihr Spiel, während sich der TVH nach wie vor zu viele technische Fehler leistete.

Angetrieben von Niko Neuhaus, drängte der TVH mit Macht auf eine Resultatsverbesserung, scheiterte allerdings wie schon zuvor am glänzend aufgelegten Gästetorhüter oder an der Latte. Als die beiden Unparteiischen zur Halbzeit pfiffen, hatten die Gäste nach wie vor mit der 17:11-Führung eine gute Ausgangsposition für den zweiten Spielabschnitt.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich zunächst nichts Wesentliches. Der TVH bemühte sich und musste sich jeden Treffer erarbeiten, während die Gäste immer wieder ihren Kreisläufer bedienten und auch zum Abschluss kamen. Nach rund 45 Minuten waren die Gäste möglicherweise schon in Gedanken bei der Siegesfeier, und damit schlichen sich jetzt auch bei ihnen mehr und mehr Fehler ein.

Mit dem Treffer von Philipp Steinbach zum 21:28 erwachte der TVH auf einmal und startete zehn Minuten vor Ende der Partie die Aufholjagd. Jetzt wurden auch die Gäste zunehmend nervöser, scheiterten ihrerseits mehrmals an Hardheims Torhüter Christopher Bauer, während auf der Gegenseite der Ball bei jedem Hardheimer Angriff im Netz zappelte. Minutenlang gelang der Spielgemeinschaft kein einziger Treffer mehr, und plötzlich wurde es noch einmal richtig spannend in der Walter-Hohmann-Halle, als zwei Treffer in Folge die Mannschaft der Gastgeber auf 26:28 herangebrachte hatte.

In den rund drei verbleibenden Minuten hatte der TVH durchaus noch die Möglichkeit, dem wankenden Gegner zumindest noch ein Unentschieden abzutrotzen. In der hektischen Schlussphase hatten schließlich auch die beiden Unparteiischen ihre Mühen, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen. So war nochmals "richtig Feuer" unterm Hallendach.

Mit viel Geschick brachten jedoch die Gäste ihren Vorsprung über die Zeit und waren nach 60 Minuten sichtlich erleichtert über ihren 30:28-Sieg. Bei den Gastgebern blieb abermals nur die Erkenntnis, dass man im Grunde mit jedem Gegner mithalten kann. Doch zehn starke Minuten sind schließlich zu wenig, um eine Partie gegen einen starken Gegner gewinnen zu können.

mehr lesen

Allgemeines:

Mit einem Derbysieg an die Tabellenführung

TV Hardheim 2 - ETSV Lauda  30:26

Am Wochenende übernahm das Perspektivteam des TV Hardheim2 mit dem Derbysieg gegen ETSV Lauda, bei gleichzeitiger Niederlage des Spitzenreiter NSU Neckarsulm 3 in Willsbach (31:29), die Tabellenführung in der Bezirksklasse Heilbronn-Franken.

 

Im Hinspiel mussten die Hardheimer einen wichtigen Punkt in der Eisenbahnstadt (25:25) lassen. Aus diesem Grund nahmen sich die Gastgeber vor, den Gästen von Beginn an zu zeigen, dass sie keine Punkte aus der Walter-Hohmann-Halle entführen können. So hatte Hardheim bereits in der 14. Minute einen 8:3 Vorsprung herausgespielt, als die Gäste noch damit beschäftigt waren das klebrige Spielgerät unter Kontrolle zu bringen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand auch der ETSV Lauda ins Spiel und konnte den Rückstand auf 13:8 verkürzen und die Hardheimer so unter Druck setzen. In dieser Phase kamen die Hardheimer etwas von ihrer spielerischen Linie ab und versuchten durch unvorbereitete Torabschlüsse den Vorsprung zu erhöhen. Der Erfolg wurde meist in Einzelaktionen gesucht, die die Gästeabwehr geschickt verhindern konnte. Sie nutzten im Gegenzug die Nachlässigkeiten der Gastgeber und verkürzten mit dem Halbzeitpfiff auf 15:10 Tore.

 

In der zweiten Halbzeit boten die Spieler den Zuschauern den gleichen Spielverlauf wie in der ersten Halbzeit. Die Blau-Weißen kamen furios aus der Halbzeit und hatten in der 40. Minute einen zehn Tore Vorsprung (23:13) vorgelegt. Danach nahmen es die Erftäler nicht mehr so genau mit ihren Spielaufbau und jeder hatte eine oder mehrere Freikarten für einen ungenauen Torabschluss. Im Abwehrverhalten unterband man nicht mehr konsequent das Angriffsspiel der Laudaer, die so ihren Rückstand über ihren Rückraum und Kreis auf 26:20 Tore (49. Minute) verkürzten. Die letzten 10. Minuten konnten beide Angriffsreihen abwechselnd zu Torerfolgen kommen. Bei einem Spielstand von 31:26 pfiff das gut leitende Schiedsrichtergespann Fritz/Reitter ab.

 

Hardheim übernahm wieder die Tabellenführung und sollte sich in restlichen Spielen keine spielerische Auszeit mehr nehmen. Dies ist besonders wichtig bei den schweren ausstehenden Auswärtsspielen in Mosbach und Willsbach, die beide zu Stolpersteine für den Verfolger NSU Neckarsulm 3 wurden.

 

Es spielten:

Berthold (TW), Schneider F. (TW), Huspenina (4), C. Leiblein (3), T. Bischof (1) Ohlhaut (4/1), Winter (4), M. Bischof (1), J. Schneider (2), Schulze (1), Käflein (8), Größlein (1), Waldherr (1).

mehr lesen

Jugendsponsorentafel:

Unser Ziel: "Jugendarbeit auf höchstem Niveau"

Unsere Maßnahmen:

  • Talentförderung durch Stützpunkt- und Fördertraining

  • Ausbildung von Jugendtrainern
  • Jugendabteilungsausflüge, Familientag & Minispielfeste

  • Angebot eines Sommerferienprogramms

Seien Sie dabei und unterstützen Sie die Jugend des TV Hardheim indem Sie spenden!

mehr lesen