Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hardheimer Handballer!



Spielübersicht:

1. Mannschaft Badenliga

Sa, 22.09.18, 18:00  SG Stutensee-Weingarten - TSG Plankstadt

Sa, 22.09.18, 18:00  SG PF/Eutingen 2 - TV Hardheim

Sa, 22.09.18, 20:00  TV Knielingen - TSG Wiesloch

Sa, 22.09.18, 20:00  HC Neuenbürg - TV Friedrichsfeld

So, 23.09.18, 16:15  HG Oftersheim/Schw. 2 - HSV Hockenheim

So, 23.09.18, 17:00  TSV Birkenau - HSG St.Leon/Reilingen

So, 23.09.18, 17:30  SG Heidelsheim/Helmsheim - TSV A Viernheim


2. Mannschaft (Bezirksliga Heilbronn-Franken)

Spielfrei


3. Mannschaft (Kreisklasse B Heilbronn-Franken)

So, 23.09.18, 15:45  SG Bad Mergentheim 2 - TV Hardheim 3


Damen HSG Odenwald-Bauland (Kreisklasse A Heilbronn-Franken)

Sa, 22.09.18, 14:30  SG SchoBott 3 - HSG Odenwald-Bauland



Auftakt gründlich misslungen

Niederlage im ersten Badenliga-Spiel der Saison gegen Stutensee-Weingarten

Eine böse Überraschung erlebten die Hardheimer Spieler und Zuschauer im ersten Heimspiel der neuen Badenliga-Saison. Die top motivierten und gut eingespielten Gäste bestimmten vom Anpfiff weg das Geschehen auf dem Spielfeld. Hardheims Angreifer bekamen sofort die Stärke der beweglichen gegnerischen Abwehr und von Keeper Pascal Duck zu spüren. Das Spiel begann furios, zwei Hardheimer Fehlversuche nutzten die Gäste über ihre "schnelle Mitte" zum 0:2 nach nicht einmal 2 Minuten. Der TVH versuchte dagegen zu halten und schaffte durch einen von Philipp Olhaut verwandelten Strafwurf den Anschluss, doch im Gegenzug fiel sofort das 1:3. Wiederum nur wenige Sekunden später schaffte Robin Steinbach

den letztmaligen Anschluss, da hatten die Zuschauer in den ersten 3 hektischen Minuten schon 5 Tore gesehen. Danach wurden die Angriffe auf beiden Seiten etwas länger, wobei sich die Hardheimer immer schwerer taten, gegen die leichtfüssige Gästeabwehr in gute Wurfpositionen zu kommen. Die SG ihrerseits überzeugte nun auch im Positionsspiel und kam mehrfach auch über aussen durch den 9-fachen Torschützen Marvin Kikillus zu leichten Treffern. In der 11. Minute kam der TVH durch einen schön herausgespielten Treffer von Philipp Steinbach noch einmal auf 4:6 heran, danach aber brachen alle Dämme. Fast 10 Minuten lang konnten die Gastgeber keinen Wurf im gegnerischen Tor unterbringen, in dieser Zeit zogen die Gäste mit einem 6:0-Lauf auf 4:12 davon. Obwohl die Hardheimer auch viel Pech hatten - etliche Pfosten- und Lattentreffer, Abpraller landeten grundsätzlich beim Gegner - war nicht zu übersehen, dass die Spieler der SG Stutensee-Weingarten den Hardheimern in puncto Durchsetzungsvermögen und Handlungsschnelligkeit deutlich überlegen waren. Die Abwehr fand kein Mittel gegen die dynamische und mit kompromisslosem Einsatz vorgetragenen Angriffe der Gäste, die meist aus kurzer Distanz zum Abschluss kamen, Christian Ernst im Hardheimer Tor konnte einem leid tun. Nach dem 5:14 in der 23. Minute gelangen den arg verunsicherten Einheimischen endlich einmal 3 Tore in Folge, was Gästetrainer Bechtle sofort zu einer Auszeit veranlasste, um diesen kleinen Lauf zu unterbrechen. Das gelang insoweit, dass das Team von Karlheinz Pauler nicht wesentlich näher kam, gestützt auf einige gute Paraden von Christian Ernst schafften es die Blau-Weißen immerhin, den Rückstand bis zur Pause durch das erste Pflichtspieltor von Neuzugang Luis Hönninger und einen verwandelten Siebenmeter von Jannik Huspenina in einem überschaubaren Rahmen zu halten.

Die Pausengespräche der verdutzten TVH-Fans drehten sich natürlich um die Frage "geht da noch was?"

 

Die Gäste gaben die Antwort schnell und unmissverständlich mit 4 Toren in 4 Minuten, mit dem 11:20 war die aufkeimende Hoffnung jäh beendet. Jetzt konnte es für die Gastgeber nur noch darum gehen, Charakter zu zeigen und die Niederlage einigermassen in Grenzen zu halten. Das erwies sich als schwer genug zumal die Gäste keine Anstalten machten, einen Gang zurück zu schalten. So wuchs der Rückstand zwischenzeitlich bis auf 12 Tore (26: 26, 18:28) weil sich im verzweifelten Kampf um eine Ergebnisverbesserung auch immer mehr technischen Fehler einschlichen und auch gute Chancen reihenweise vom ausgezeichneten Gästekeeper vereitelt wurden. Einen wesentlichen Anteil daran, dass es gelang, das Ergebnis am Ende mit 7 Toren Rückstand etwas erträglich zu gestalten hatte Jannik Huspenina, der nicht nur wegen seiner insgesamt 9 Treffer sondern vor allem für seinen vorbildlichem Einsatzwillen von den Fans und den Mitspielern viel Lob erntete. Vor dem schweren Auswärtsspiel gegen Pforzheim-Eutingen am kommenden Wochenende bläst den Hardheimern schon ein kräftiger Wind entgegen, es wird jetzt darauf ankommen, dieses Negativerlebnis zu verarbeiten.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 17.09.2018 R.H.


Handballer besuchten das Bundesligaspiel der Rhein-Neckar-Löwen

Zum Rundenabschluß besuchten 150 Kinder, Jugendliche, Betreuer und Erwachsene das letzte Spiel der Rhein-Neckar-Löwen.

Trotz einem 28:25 Sieg reichte es leider für die Löwen nicht zum Meisterschaftsgewinn. Trotzdem war dieser Ausflug ein Highlight für alle die mitgefahren sind.

Beachhandballturnier der Handballkreis-Jugend

Am Samstag 07.07. fand, bei traumhaftem Wetter und sommerlichen Temperaturen, das erste Beachhandballturnier der Handballkreis-Jugend in Hardheim statt. Der weiße feinsandige Beachplatz mit dazugehörendem kleinem Küchenraum, bot optimale Voraussetzungen für diesen Event. Von 10:00 bis 17:00 trat man aufgeteilt in drei Altersblöcken gegeneinander an. Das Turnier bot allen Spielern/Spielerinnen eine gelungene Abwechslung zur momentanen Vorbereitungsphase für die kommende Hallensaison. Somit stand vor allem der Spaß im Vordergrund, den man den Teilnehmern sichtlich ansehen konnte. Mit Musik und Verpflegung war der Rahmen für einen geselligen Beach Nachmittag geebnet.

Im weiblichen Bereich bestritten drei Mannschaften das Turnier, bei dem sich am Ende der TV Mosbach durchsetzen konnte. Beim Turnier der männlichen D-/C-Jugend hatte am Ende die JSG Tauberfranken die Nase vorn, bevor es dann gegen 15:30 Uhr zum Abschlussturnier der männlichen B-/A-Jugend kam. Erfreulich war, das trotz vorheriger Absage doch noch eine Mannschaft aus Tauberbischofsheim an den Start ging. Mit schönen Aktionen und einigen sehenswerten Trickwürfen, fand der Event einen gelungenen Abschluss und sollte im nächsten Jahr auf jedenfalls eine Fortführung finden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den TV Hardheim Handball für die tolle Unterstützung und an den Kreisvorsitzenden Bernhard Spitznagel, sowie der Jugendvorsitzenden Birgit Holzmann für das Ermöglichen des Events. Der Erlös der Veranstaltung kommt zu je zur Hälfte dem Förderverein Neckar Odenwald Tauber und dem TV Hardheim für die Jugendarbeit zu Gute.


Aktuelle Berichte

Neue Aufwärmpullis Dank der Firma REINHOLD KELLE

Ein großes Dankeschön geht an die Firma REINHOLD KELLER, die uns die neuen Aufwärmpullis ermöglicht haben. Ihr kennt die Firma REINHOLD KELLER noch nicht? Dann schaut doch einfach mal auf ihrer Homepage vorbei:

 

https://www.reinhold-keller.de


Spielerverabschiedung

Hardheims Handball-Abteilungsleiter Manfred Dörr (Mitte) verabschiedete (von links): Daniel Knobloch, Johannes Ackermann sowie Steffen und Dominik Gärtner.


Halbzeitgewinnspiel „Der Goldene Wurf“

Große Spannung herrschte in der Halbzeitpause der Handballpartie des TV Hardheim gegen Friedrichsfeld. Auch in diesem Jahr sponserte Benno Löffler von Löffler-Bikes in Waldstetten ein nagelneues Mountainbike für das Halbzeitspiel „Der Goldene Wurf“. Den hatte in diesem Jahr Leon Nischan aus Hardheim, der zukünftig mit seinem neuen Fahrrad zu den Heimspielen seiner Mannschaft fahren kann. Mit ihm freuten sich auch Stella Zeidler und Sabrina Kropf, die beide entsprechende Sachpreise seitens des Sponsors bekamen.


Fanartikel sind ab jetzt verfügbar!


Das Spendenportal „wir-für-hier“ Wir machen mit. Jetzt jeder abstimmen!


mehr lesen

Ausrüstung

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die neuen Trainingsanzügen und weitere Sportartikeln zu bestellen!

 

Diese sind tefonisch bei Carmen Schneider & Melanie Knüttel 0170/2243311 bestellbar.

Download
Flyer Ausrüstung
Flyer Ausrüstung-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 764.6 KB