Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hardheimer Handballer!



Spielübersicht:

1. Mannschaft Badenliga

Sa, 23.03.19, 18:00  SG PF/Eutingen 2 - TV Friedrichsfeld

Sa, 23.03.19, 19:00  TSG Wiesloch - HSG St.Leon/Reilingen

Sa, 23.03.19, 19:30  TV Hardheim - TSV Viernheim

Sa, 23.03.19, 20:00  SG Stutensee-Weingarten - HSV Hockenheim

Sa, 23.03.19, 20:00  TSV Birkenau - SG Heidelsheim/Helmsheim

So, 24.03.19, 16:30  HG Oftersheim/Schw. 2 - HC Neuenbürg

So, 24.03.19, 17:30  TV Knielingen - TSG Plankstadt

28:22

28:27

32:25

30:19

23:26

35:35

31:27


2. Mannschaft (Bezirksliga Heilbronn-Franken)

Sa, 23.03.19, 17:30  TV Hardheim 2 - SV Heilbronn

25:23


3. Mannschaft (Kreisklasse B Heilbronn-Franken)

Runde beendet


Damen HSG Odenwald-Bauland (Kreisklasse A Heilbronn-Franken)

So, 31.03.19, 13:30   HG Königshofen/Sachs. 2 - HSG Odenw-Bau



TVH-Keeper zieht Viernheim den Zahn

Hardheims Traum vom Klassenerhalt lebt nach dem 32:25-Heimsieg weiter / Christian Ernst mit einer vorzüglichen Leistung

Der TV Hardheim hat mit seinem 32:25 (15:11) gegen den TSV Amicitia Viernheim auch die nächste Hürde im Abstiegskampf genommen und sich damit seine Ausgangssituation für den Verbleib in der Badenliga nochmals verbessert. Drei Spiele in Folge ist der TV Hardheim mittlerweile unbesiegt – und daran konnte auch der TSV Viernheim nicht rütteln.

Die Viernheimer ließen Hardheims Zuschauer am Samstag „Stau bedingt“ zunächst einmal fast eine Stunde warten, ehe die Partie angepfiffen wurde. Nachdem am Nachmittag das zunächst angesetzte Schiedsrichtergespann „abgezogen“ worden war, wurde mit den beiden Unparteiischen Forster und Gärtner entsprechender „Ersatz“ gefunden, weshalb der Ausführung der mit Spannung erwarteten Partie nichts mehr im Wege stand.

Hardheim mit viel Selbstvertrauen

Nach den jüngsten Ergebnissen ist es durchaus wahrscheinlich geworden, dass auch die Gäste noch in den Abstiegskampf hineingezogen werden – und deshalb begannen sie entsprechend motiviert, vielleicht sogar teilweise etwas übermotiviert die Partie. Man merkte den Viernheimern an, dass sie unbedingt etwas aus Hardheim mitnehmen wollten.

Die Gastgeber ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken und zogen, gestärkt von den letzten Ergebnissen, ihr Spiel durch. Nach dem 4:4-Zwischenstand stellte sich Hardheims Abwehr mit dem glänzend aufgelegten Torwart Christian Ernst von Minute zu Minute besser auf die Angriffe der Gäste ein. Viernheim hatte nun zunehmend große Mühen, Lücken in der Hardheimer Defensive zu finden. Nur ein paar Minuten dauerte es, bis sich die Gastgeber bei der 10:7-Führung bereits ein kleines Polster zurechtgelegt hatten. Hardheim erhöhte jetzt mehr und mehr den Druck auf das gegnerische Tor. Mit dem variantenreichen Spiel der Gastgeber hatte Viernheims Abwehr immer mehr Probleme, Bis zur Halbzeitpause war der TVH auf 15:11 davon gezogen. Neben dem Ergebnis waren die Zuschauer auch mit der gezeigten Leistung ihrer Mannschaft durchaus einverstanden.

Aufholjagd bleibt aus

Die erwartete Aufholjagd des Gegners verpuffte bereits in den ersten Minuten des zweiten Spielabschnittes, da der TVH mit den Treffern von Noah Schneider, Marek Käflein und Jannis Erbach schnell auf 19:14 davongezogen war. Kein Wunder, dass die Aktionen der Gastgeber nur noch mehr an Sicherheit gewannen. Zwar versuchten die Gäste immer wieder, Hardheims Abwehrriegel zu knacken, allerdings fanden sie in Christian Ernst weiterhin sehr oft ihren Meister. An seinen Paraden schien Viernheim zu verzweifeln.

Auch der Versuch, in der eigenen Abwehr etwas offensiver zu agieren, scheiterte beim TSV immer wieder, da der TVH mit seinen schnellen Außen stets eine Antwort parat hatte. Beim Stand von 28:19 rund zehn Minuten vor dem Ende der Partie hatten die Gäste endgültig ihr Pulver verschossen

Im Zeichen des sicheren Sieges durften sich die Zuschauer dann auch schon recht früh von ihren Sitzen erheben, um ihre Mannschaft auf den letzten Minuten klatschend zum dritten Erfolgserlebnis in Folge zu begleiten. Die Nachricht aus St. Leon von der erneuten Niederlage Hockenheims verstärkte die Feierlaune natürlich noch.

mehr lesen

Trainer Karlheinz Pauler hört nach der Saison beim TV Hardheim auf / Nachfolger wird Lukas Dyszy

Karlheinz Pauler, der Trainer der Badenliga-Handballer des TV Hardheim, hört nach dieser Saison auf.

Laut Pauler haben persönliche Gründe zu seinem Wunsch geführt, in der nächsten Saison nicht mehr auf der Bank zu agieren. »Ich möchte einfach etwas mehr Zeit für mich und meine Familie«, sagt Pauler.

Seine bisherige Trainerlaufbahn mit täglichem Aufwand in Sachen Planung, Vorbereitung und Analyse habe sehr viel Zeit und Engagement in Anspruch genommen. Damit soll jetzt erst einmal Schluss sein. Bevor er das Zepter weitergibt, möchte er noch dazu beitragen, dass die Mannschaft den Klassenerhalt in der Badenliga noch schafft.

Die Nachfolge im Traineramt des TVH ist geregelt. Lukas Dyszy übernimmt das Team zur neuen Saison

2019/2020. Dyszy ist in Hardheim kein Unbekannter, war er jahrelang selbst in der Landesliga und Badenliga als Spieler aktiv. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn war er als Trainer der zweiten Mannschaft tätig. „Ich freue mich enorm auf die Aufgabe, auf das Team und das handballbegeisterte Umfeld in Hardheim. Mit Respekt vor der geleisteten Arbeit der vergangenen Jahre werde ich alles mir mögliche tun, um positiven Einfluss auf die Weiterentwicklung der Mannschaft und der einzelnen Spieler zu nehmen“ wird der neue Coach zitiert.

 

Die TVH-Verantwortlichen danken Karlheinz Pauler für die geleistete Arbeit und wünschen Lukas Dyszy viel Erfolg für die zukünftigen Aufgaben.


Handballer besuchten das Bundesligaspiel der Rhein-Neckar-Löwen

Zum Rundenabschluß besuchten 150 Kinder, Jugendliche, Betreuer und Erwachsene das letzte Spiel der Rhein-Neckar-Löwen.

Trotz einem 28:25 Sieg reichte es leider für die Löwen nicht zum Meisterschaftsgewinn. Trotzdem war dieser Ausflug ein Highlight für alle die mitgefahren sind.


Fanartikel sind ab jetzt verfügbar!


Ausrüstung

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die neuen Trainingsanzügen und weitere Sportartikeln zu bestellen!

 

Diese sind tefonisch bei Carmen Schneider & Melanie Knüttel 0170/2243311 bestellbar.

Download
Flyer Ausrüstung
Flyer Ausrüstung-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 764.6 KB