Ein echter „Kracher“ aus der 3. Liga kehrt zurück

Henrik Bischof spielt nach vierjähriger Abstinenz in der kommenden Saison wieder für seinen Heimatverein TV Hardheim

Nach vier Jahren in der Fremde kehrt Henrik Bischof vom TV Plochingen zum Handball-Badenligisten TV Hardheim zurück. Diese Nachricht erfreut nicht nur Trainer Lukas Dyszy zusammen mit dem Abteilungsleiter Manfred Dörr, sondern die ggesamte große Fangemeinde, die dem Saisonstart entgegen fiebert.

„Ich freue mich sehr über die Entscheidung vom Henrik, er wird uns auf jeden Fall sportlich weiterhelfen“, so Hardheims Coach Lukas Dyszy.

„Mit seiner Entwicklung und Erfahrung ist Henrik in der Lage in entscheidenden Situationen das richtige zu tun. Einen zweiten Linkshänder mit der Qualität stand natürlich auf meiner Wunschliste ganz oben. Es schafft nicht nur auf der Rückraum Position, sondern auch auf anderen Positionen viel mehr Möglichkeiten. Zum Beispiel kann man nun Lukas Schneider auch mal Rechtsaußen spielen lassen und dafür Philipp Ohlhaut auf Linksaußen. Mit diesen Möglichkeiten gewinnen wir natürlich an Spielstärke hinzu. Mit Henrik Bischof als Verstärkung wollen wir uns in dieser Saison möglichst rasch ins gesicherte Mittelfeld bringen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass wir von Verletzungen verschont bleiben. Bischof ist nicht nur eine tolle Verstärkung, er kennt alle Spieler und das Umfeld und passt somit perfekt in unser Konzept mit Eigengewächsen nach vorne zu kommen“, so Hardheims Coach in seiner Stellungnahme zu dem Wechsel.

Auch Abteilungsleiter Manfred Dörr ist angetan von dem Wechsel. „ Als es ihn 2016 in Richtung Plochingen (Anm. der Red.: damals BadenWürttemberg-Liga) zog, hinterließ er trotz seines jungen Alters schon eine große Lücke in unserer Mannschaft. Damals gehörte er bereits zu den Leistungsträgern unserer Mannschaft. Es war ein herber Verlust für den TVH. Aus der Ferne sahen wir, wie er sich von Runde zu Runde steigerte und schließlich mit Plochingen in die 3. Liga aufstieg. Henrik Bischof fand man in der vergangenen Saison unter den Top-Ten der Torschützenliste der 3. Bundesliga. Mit ihm bekommt der TV Hardheim einen echten Kracher als Verstärkung dazu. Dies eröffnet unserem Trainer viele neue Varianten“, so der Abteilungsleiter zur Rückkehr von Hendrik Bischof zum TV Hardheim.

Henrik Bischof „macht“ ab September in Würzburg seinen Technischen Betriebswirt an und hat sich entschlossen, wieder in seiner Heimat auf Torejagd zu gehen. Auch bei ihm ist die Vorfreude auf die neue Runde groß. „Ich freue mich am meisten darüber, mit meinen ganzen Freunden wieder Handball zu spielen und auf die tolle Atmosphäre in der Halle“, so Hardheims Linkshänder.

Am Samstag, 8. August, um 16 Uhr bestreitet der TVH das erste Testspiel gegen Verbandsliga-Aufsteiger Mosbach. Zuschauer sind zu dieser Partie unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen auf der Tribüne erlaubt.

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 29.07.2020 k.n.