Zweite TVH-Mannschaft übernimmt die Tabellenführung

Ungefährdeter 32:24-Erfolg bei der SG Heuchelberg / Vierter Sieg in Folge für die Erftäler in der Bezirksklasse

In Nordheim trafen die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften der Bezirksklasse Heilbronn-Franken aufeinander. Konzentriert gingen die Perspektivspieler der Blau-Weißen aus Hardheim in dieses Spitzenspiel. Zwar ging die Spielgemeinschaft aus Nordheim, Leingarten und Böckingen schnell mit 2:0 in Führung, doch die Erftäler kämpften sich schnell in die Partie und stellten schon zwei Minuten später den Gleichstand wieder her.

Bis zur 19. Spielminute war das Spiel ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Gäste, die auch mit 11:10 führten. Danach zogen die Hardheimer die Zügel an. Nun stand die Abwehrformation wesentlich stabiler und Torwart Jonas Berthold zeichnete sich mit zahlreichen Paraden aus. Im Angriff fand man weiterhin Lücken in der gegnerischen Abwehr, so konnte man sich einen beruhigenden Acht-Tore-Vorsprung heraus. Beim Spielstand von 10:18 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause wollten die Gäste trotz des beruhigenden Vorsprunges nachlegen. Aufgrund mangelnder Chancenauswertung und Undiszipliniertheiten in der Abwehr kamen die Hausherren jedoch nochmals bis auf fünf Tore heran. Dies war Anlass für die beiden Betreuer Robin und Philipp Steinbach, eine Auszeit zu nehmen, um ihre Jungs nochmals für die Endphase des Spieles "wachzurütteln". Dies gelang und von nun an waren die Blau-Weißen im Angriff als auch in der Abwehr deutlich konsequenter. Am Ende stand ein deutlicher 32:24-Sieg.

Am Sonntag, 16. Oktober um 18.30 Uhr trifft man zu Hause auf den SV Heilbronn II.

 

Hardheim: Berthold, F. (Tor), C. Leiblein (3 Tore), , Huspenina (1), M. Bischof (2), T. Bischof (3), Winter (10/davon 5 Siebenmeter), Ohlhaut (4), T. Schneider(2), Käflein (3), J. Schneider(1), Schulze (3).

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 12.10.2016  ts

Kommentar schreiben

Kommentare: 0