Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hardheimer Handballer!


So. 11.09.16 Mannschaftsvorstellungen für die neue Saison

In Verbindung mit dem Turmfest der Turnabteilung des TV Hardheim am So. 11.09.2016, nutzen die Hardheimer Handballer die Gelegenheit sich ihren Zuschauern und Fans zu präsentieren.


Am Sonntag beginnt um 14.00 Uhr eine öffentliche Mannschaftsvorstellung am "Steinerne Turm".


Dabei werden die Mannschaften von den Mini's bis zur Badenligamannschaft der Herren präsentiert.
Auch das Trainerteam um Karoly Kovacs sowie die sportlich Verantwortlichen stehen im Rahmen dieser Veranstaltung Rede und Antwort.

 


Auf Ihren Besuch freuen sich die Turn- und Handballabteilung des TV Hardheim.


neue Spielpläne stehen online !


Spielübersicht:

1. Mannschaft Badenliga

Sa, 17.09.16, 19:30   TSV A Viernheim - TV Bretten

Sa, 17.09.16, 19:30   TV Hardheim - HSG St.Leon/Reilingen

Sa, 17.09.16, 20:00   TSV Birkenau - TV Friedrichsfeld

So, 18.09.16, 17:00   TG Eggenstein - HSV Hockenheim

So, 18.09.16, 17:30   SG Stutensee-Weingarten - HG Oftersheim/Schw. 2


2. Mannschaft (Bezirksklasse Heilbronn-Franken)

Sa, 17.09.16, 16:00   HSG Hohenlohe 2 - ETSV Lauda

Sa, 17.09.16, 17:30   TV Hardheim - SV Obrigheim

So, 18.09.16, 13:00   SV Heilbronn 2 - NSU Neckarsulm 3

So, 18.09.16, 18:30   SG Heuchelberg - SG SchoBott 3


3. Mannschaft (Kreisklasse B Heilbronn-Franken)

So, 18.09.16, 17:00  TSV Biberach - SpG Walldürn

So, 18.09.16, 18:30  TV Hardheim 3 - SG Gerabronn-Langenburg


Damen HSG Odenwald-Bauland 1 (Kreisklasse A1 Heilbronn-Franken)

Sa, 17.09.16, 16:00  HG Königshofen/Sachs. 2 - SG SchoBott 3

So, 18.09.16, 18:45  SV Heilbronn 2 - SG Degman-Oedheim 2

So, 25.09.16, 13:00  HSG Koch/Stein 3 - TSV Hardthausen 2

So, 25.09.16, 16:00  HSG Hohenlohe 3 - HSG Odenwald-Bauland

So, 25.09.16, 16:30  SG SchoBott 3 - SV Heilbronn 2


Damen HSG Odenwald-Bauland 2 (Kreisklasse A2 Heilbronn-Franken)

Sa, 17.09.16, 17:00  HC Bad Wimpfen 2 - FSV Bad Friedrichshall

So, 25.09.16, 18:00  FSV Bad Friedrichshall - HSG Taubertal 2

Sa, 01.10.16, 16:00  SG Gundelsheim 2 - NSU Neckarsulm 3

Sa, 08.10.16, 16:00  NSU Neckarsulm 3 - HSG Odenwald-Bauland 2



Sommerfest Hardheim

„Danny McCoy & Claudi“ und „Screaming Slugs“ rockten bei den Handballern

Freitag, 10.06 - danny mccoy & claudi

Temporeich entführten am Freitagabend Danny McCoy ("T. Rex") und Claudia Schell-McCoy am Stand der Handballer ihr Publikum in die letzten 50 Jahre der Rockgeschichte. Mit "Spirit In The Sky" stieg der in Erfeld wohnhafte Vollblutmusiker ein, um auch den James-Bond-Klassiker "Nobody Does It Better" oder den "Dreamer" von Ozzy Osbourne zu präsentieren.

Ein "Special" war der Hit "Can't Take My Eyes Off You": Beim prägnanten Refrain pausierten Dannys Stimme und die Musik, um das Publikum mit einzubeziehen. Stimmlich fuhr er sein ganzes Können von einfühlsamen, ruhigen Tönen bis zu kraftvoll-markigem Gesang auf; teilweise begleitete ihn Claudia mit ihrer Stimme.

Samstag, 11.06 - screaming slugs

Dieses Jahr hatte der BdS erstmals auch am Samstagabend ein Musikevent am Handballer-Stand in der Fußgängerzone organisiert.

Ein Event, das es freilich in sich hatte: Die neue Hardheimer Band "Screaming Slugs" (die FN berichteten) hatten ihren ersten Auftritt. German Loser, Harald Eirich und Peter "Schwobbel" Leiblein gelten musikalisch bereits als "alte Hasen". Sie wurden von dem jungen Schlagzeuger Simon Dörr verstärkt.

Gleich bei der Begrüßung lud German Loser zur "Reise back to the roots" ein und versprach nicht zu viel. Denn die "Screaming Slugs" ließen es krachen: Erdige Rocksongs nach stilistischem Vorbild der 70er-Jahre brachten den Zuschauern sicher auch manche Jugenderinnerung wieder - eben die Musik aus der alten "Holzwurm"-Zeit.

© Fränkische Nachrichten, Montag, 13.06.2016 Adrian Brosch

Hier eine Highlight vom Sommerfest!

Die Screaming Slugs rocken bei den Handballern

Mehr Bilder vom Sommerfest findet Ihr hier:

 

http://screamingslugs.jimdo.com/slugs/gallery/

mehr lesen

Aktuelle Berichte

Hardheim beendet Badenliga-Saison auf Platz vier

34:40-Niederlage am letzten Spieltag beim TV Knielingen fällt letztlich nicht mehr ins Gewicht

Verloren und dennoch den Tabellenplatz gehalten, so das Resümee des TV Hardheim nach der abschließenden Badenliga-Partie beim TV Knielingen.

Ohne die Stammspieler Grammel, Withopf, Pekar, Knobloch sowie D. Leiblein, Hefner und Bauer war die Ausgangslage für die Gäste in der finalen Partie gegen den TV Knielingen doppelt so schwer. Auch wenn es nur noch um den fast schon sicheren vierten Tabellenplatz ging, wollte man sich im Lager des TVH zum Abschluss der Handballrunde so teuer wie möglich verkaufen und die Runde mit einem guten Ergebnis abschließen. Dieses Ziel hatten letztlich aber auch die Gastgeber, die sich mit einem Sieg von ihrem Publikum verabschieden und sich im letzten Heimspiel bei ihren Fans für die Unterstützung bedanken wollten. Beide Teams konnten also ganz unbeschwert aufspielen.

 

Der Start war für den TVH auch recht verheißungsvoll, da Henrik Bischof in seinem "Abschiedsspiel" seine Mannschaft mit 2:0 in Führung brachte. Damit waren allerdings auch die Gastgeber schnell wachgerüttelt, die in der Folgezeit das Spiel bestimmten. Deren Überlegenheit schlug sich auch im Ergebnis nieder, und so wurde aus dem Rückstand schnell ein Drei-Tore-Vorsprung für die Gastgeber (10:7 nach knapp 15 Minuten). Timo Bäuerlein sorgte immer für Unruhe in Hardheims Abwehr und hatte sich bis dahin bereits mit drei Treffern in die Torschützenliste eingetragen. Auf Hardheimer Gegentreffer folgte prompt immer wieder die Antwort der Gastgeber, die sich bis zum Halbzeitpfiff einen beruhigenden 20:14-Vorsprung erarbeitet hatten.

Auch nach dem Seitenwechsel schien der TV Knielingen unaufhaltbar seinen Weg fortzusetzen und hatte seinen Vorsprung nach 42 Spielminuten sogar auf acht Treffer ausgebaut. Im Zeichen des sicheren Polsters schlich sich dann allerdings auch bei den Gastgebern der "Schlendrian" ein. Zugleich startete der TVH eine fast nicht mehr für möglich gehaltene Aufholjagd, die ihn nach knapp 50 Spielminuten bis auf zwei Treffer heranbrachte. Beim Spielstand von 31:29 wurde es nochmals richtig spannend, und Knielingens Trainer Marco Hägele nahm schnell eine Auszeit.

Seine Worte an die Mannschaft haben dann auch sehr schnell gefruchtet, denn die letzten zehn Minuten gehörten schließlich wieder den Gastgebern. Hardheims Aufholjagd war sehr kräftezehrend gewesen, und auch deshalb machte sich in der Schlussphase das Fehlen der Stammspieler besonders bemerkbar. Den letzten Treffer für den TVH in dieser Runde besorgte Robin Steinbach, der zusammen mit Henrik Bischof mit jeweils neun Treffern Hardheims Niederlage aber nicht mehr verhindern konnte.

Dennoch festigte der TV Hardheim seinen vierten Tabellenplatz und kann mit dem Abschneiden in der Spitzengruppe der Handball-Badenliga mehr als zufrieden sein.

Für die Fans beginnt jetzt wieder eine lange Zeit des Wartens auf die nächste Spielrunde, die erst wieder im Herbst dieses Jahres ihren Betrieb aufnimmt - und dann mit ein paar ganz neuen Gesichtern auf Seiten des TVH.

mehr lesen

Allgemeines:

Badenligist Hardheim präsentierte mit Karoly Kovac den Trainer für die neue Saison

Karloly Kovac ist neuer Trainer beim Badenligisten TV Hardheim. Das Bild zeigt von links: Handballabteilungsleiter Manfred Dörr, Co-Trainer Karl-Heinz Pauler, Cheftrainer Karoly Kovac und den stellvertretenden Abteilungsleiter Christoph Bauch.

Kaum ist die Saison in der Handball- Badenliga beendet, werden beim TV Hardheim bereits die Blicke nach vorne gerichtet. Nach dem Ausscheiden der bisherigen sportlichen Leitung und einigen Spielern (die FN berichteten), steht nun mit dem neuen Trainer Karoly Kovac bereits eine erste Personalie fest.

Karoly Kovac hat sich am Freitagabend offiziell der Mannschaft vorgestellt. Er wird in der kommenden Saison zusammen mit Co-Trainer Karl-Heinz Pauler die sportliche Leitung des TVH übernehmen.

Der 48-jährige Ungar war zuvor beim Bayernligisten DJK Waldbüttelbrunn über sechs Jahre Cheftrainer und freut sich auf die neue Herausforderung beim TVH. Im Rahmen der Präsentation hat er der Mannschaft neben den Trainingsplänen auch seine Handballphilosophie vorgestellt. Neben einer soliden konditionellen Grundlage fordert er von seiner Mannschaft auch eine sichere Basis im Abwehrverhalten.

Um diese Grundlagen zu schaffen, müssen sich die Spieler künftig auch auf ein dreimaliges Training in der Woche einstellen, das hat Karoly Kovac seinen Spielern bereits vermittelt. Dabei soll künftig auch die zweite Mannschaft im Rahmen einer Trainingsgruppe mehr mit eingebunden sein. Auch das hat der neue Chefcoach bereits verlauten lassen.

Wer künftig noch dem Kader angehört, steht im Moment noch nicht fest, da einige Spielerkandidaten auf Grund von Studium- und berufsbedingten Entscheidungen ihre Zusage noch nicht geben können.

Ab Ende Juni werden Hardheims Handballer mit dem Trainingsauftakt beginnen, und dann werden die ersten Schweißtropfen fließen, um die konditionellen Grundlagen für die neue Saison zu schaffen.

mehr lesen

Verabschiedung

Verabschiedung während des letzten Heimspiels

mehr lesen

Jugendsponsorentafel:

Unser Ziel: "Jugendarbeit auf höchstem Niveau"

Unsere Maßnahmen:

  • Talentförderung durch Stützpunkt- und Fördertraining

  • Ausbildung von Jugendtrainern
  • Jugendabteilungsausflüge, Familientag & Minispielfeste

  • Angebot eines Sommerferienprogramms

Seien Sie dabei und unterstützen Sie die Jugend des TV Hardheim indem Sie spenden!

mehr lesen